Beeinflussbarkeit von Menschen

Jeder von uns war in seinem Leben bereits Opfer von üblen Manipulationsversuchen und das war für jeden Einzelnen mit Sicherheit eine traumatische Phase. Der Ausdruck „Manipulation von Menschen“ hat stets einen negativen Beigeschmack und erinnert an Sektenführer und Gehirnwäsche. Andererseits kann man eine Person aber auch positiv beeinflussen und in die richtige Richtung leiten. Im Berufs- wie auch im Privatleben kann es insbesondere wichtig sein, Manipulationsversuche rechtzeitig zu erkennen und abzublocken, vor allem wenn diese Leute einen nur über den Tisch ziehen wollen. Der Vortrag erklärt die biologisch-anthropologischen Prinzipien, warum wir alle beeinflussbar sind und reiht zunächst die klassischen Experimente und Studien aus der Sozialpsychologie zu diesem Thema auf. Im zweiten Teil werden dann Grundtypen der Manipulation von Menschen vorgestellt und Vorschläge wie man diese erkennen und sich dem am besten entziehen kann. Während des Vortrags werden beispielhaft einige Manipulationstechniken eingesetzt, an dem der Zuhörer selbst erfahren kann, wie rasch man selbst aufs Glatteis gerät und sich in seiner Meinung hat beeinflussen lassen. Das Thema ist durchaus auch für Piercer und Tätowierer interessant, wenn es z.B. darum geht, einen Kunden ganz sanft und unbemerkt von einer Fehlentscheidung abzubringen.
Tagungsteilnehmer mit schwerer narzisstischer Persönlichkeitsstörung sind von der Teilnahme ausgeschlossen, Anwesende mit soziopathischer Persönlichkeitsstörung dürfen als authentisches Fallbeispiel mit nach vorne zum Rednerpult kommen.

by: Prof. Dr. Erich Kasten
Slot 6 (Friday 4:00pm-5:30pm)
90 minutes /  deutsch

en_USEnglish
de_DEDeutsch en_USEnglish