Grundlagen der Selbsthypnose

Jede (Fremd-)Hypnose ist im Kern eine Selbsthypnose.
Du bekommst ein Gefühl und Verständnis dafür, wann und wie Trance entsteht, aufrecht erhalten, vertieft oder beendet werden kann:
– Wann bin ich in (Alltags-)Trance, wie und woran erkenne ich, dass ich in Trance bin?
– Welche Phänomene können sich in Trance einstellen?
– Wie kann ich gezielt in Trance gehen? Und wie kann ich das für mich nutzen, um in stressigen Phasen neue Kraft zu entfalten und im Kontakt mit meiner Kreativität zu bleiben?
– Wie kann ich eine unerwünschte Trance für mich beenden? Welche Abgrenzungstechniken kann ich benutzen, um mich selbst zu schützen?
Wir werden zusammen Übungen machen, so dass Du direkt erleben kannst,
wie Du durch Deine Vorstellung bewusst Einfluss auf Vorgänge nehmen kannst, die Du sonst nur als unwillkürliche Reaktionen erlebst.
Dabei wirst du einige Aha-Momente erleben und sehr viel Spaß haben!
Dieser Workshop ist Grundlage für den Workshop zur Veränderung der Schmerzwahrnehmung am Samstag.
Nicht geeignet für Menschen, die eine stark abweichende Realitätswahrnehmung oder Realitätsverarbeitung haben (Psychosen).

by: Stefanie Lamm
Slot 4 (Friday 11:00am-12:30pm)
120 minutes /  deutsch

en_USEnglish
de_DEDeutsch en_USEnglish