Organisation von Tattoo & Piercing-Studios
Fallstricke und Lösungen

Es werden eine Fülle von Themen angeboten, von denen sich die Teilnehmer 2-3 Schwerpunkte auswählen können:

  • Guest-Artists aus In- und Ausland: Wo sind die Chancen, wo die Risiken und wie mache ich’s richtig?
    Platzmietverträge, Scheinselbständigkeit, Schwarzarbeit, Steuerpflicht des Studios, Visas, etc.
  • Cash Only: ist das noch zeitgemäß?
    Chancen und Trends zu PayPal, EC-Zahlung, telefonische Terminvereinbarungen bis hin zu Online-Terminbuchungen (Piercings, Wanna-Do’s, kurzfristige Terminausfälle, etc.)
  • Guest-Artists oder Angestellte Artists – Vorteile, Nachteile und Trends
    Personal-Bindung, Mitarbeiter-Gewinnung, Portfolio-Breite, Gewinnspanne versus Haftung, Kündigungsschutz, Mitarbeiterführung, Personalnebenkosten
  • Risiko Azubis
    Wie aus Praktikanten plötzlich teure Mitarbeiter werden, rückwirkend, und wie man’s richtig macht.
  • Datenschutz in Tattoo- & Piercing-Studios: was gilt es hier zu beachten – selbst bei Papier und Stift?
    Risikofaktoren sind sensible Kundendaten und unterliegen verschärften Auflagen seitens der DSGVO
  • Risiko Kassenbuch (und Chance Registrierkasse)
    Verschärfte Steuerprüfungen, unangemeldete Inkognito-Kassenprüfungen, zusätzliche Dokumentationspflichten etc.
  • Terminkalender sind Teil der erweiterten Steuerunterlagen
    Offenlegungspflichten, Aufbewahrungsfristen, Dokumentationspflichten etc.
  • Kleine Steuertricks für Tattoo&Piercing-Studios
    Terminkaution statt Anzahlung, Gutscheine noch 2018 ausbuchen, Studio-Räume im eigenen Haus, etc.

Wir können bei den einzelnen Themen natürlich nicht so tief gehen, wie ein Spezialist (Anwalt, Steuerberater, etc.) und werde daher ab einem bestimmten Punkt auf diese verweisen, dafür können wir alle Aspekte beleuchten und so einen guten Überblick geben.

by: Lemmi
Sa. 12:15 – 13:45 Uhr · GroundRoom (E22)
90 minutes /  deutsch

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch